Liebe Gemeinde,

sicherlich habt ihr mitbekommen, dass sich die pandemische Lage in Deutschland weiter zugespitzt hat. Deshalb wurden gestern von Bund und Ländern neue und einschneidende Maßnahmen beschlossen, die auch uns als Gemeinde betreffen. Bisher sind die Regelungen für Hamburg noch nicht in jedem Detail bekannt, aber auf dem heutigen Kenntnisstand haben wir für unser Gemeindeleben und auch als Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus folgendes entschieden (Geltungszeitraum 1.11.-30.11.):

Gottesdienste finden statt

Gottesdienste dürfen weiterhin stattfinden. Wir werden aber bereits ab diesem Sonntag die Personenzahl weiter begrenzen, so dass insgesamt 50 Personen teilnehmen können. Zudem werden wir noch strikter auf die Einhaltung unseres Schutzkonzeptes achten. Deine Anmeldung dazu ist erforderlich!!!

Herzliche Einladung zu unserem Freitagsgebet!

Das Freitagsgebet findet weiter von 19-20.15 Uhr statt, es können auch hier analog zu den Regelungen für den Gottesdienst 50 Personen teilnehmen. Bisher ist keine Anmeldung nötig.

Hausgruppen können nicht „präsenzmäßig“ stattfinden

Treffen in Privathaushalten dürfen derzeit nicht mehr stattfinden, außer mit maximal 10 Personen, die aber nur aus ZWEI unterschiedlichen Haushalten kommen dürfen. Prüft doch, ob ihr euch also im November zB immer zu Zweit (zwei Haushalten) treffen könnt oder per Videokonferenz oder Telefon o.ä. Wendet euch auch gerne an Birgit, die als Bereichsleiterin euch unterstützt eine gute Idee oder Format zu finden, um gerade in dieser Zeit trotz der Einschränkungen geistlich und innerlich „beieinander“ zu bleiben und getrennt gemeinsam voranzugehen!

Alle weiteren (Jahreszeiten-)Gruppen, Treffen, Veranstaltungen in den Räumen der Gemeinde NICHT als Präsenztreffen

Es werden den gesamten November über keinerlei Treffen in der Gemeinde als Präsenztreffen stattfinden können. Aber viele der Treffen – so haben wir schon von den jeweiligen Leitern gehört – werden digital oder anders stattfinden. Bitte wendet euch dazu an den/die jeweilige/n Leiter/in eurer Gruppe bzw. werden eure Leiter euch informieren. Oder ihr wendet euch auch an den/die jeweiligen Bereichsleiter/in, die euch gerne unterstützen!

Jugend- und Kinderangebote finden statt

Solange die Schulen und Kitas im Regelbetrieb bleiben und die Angebote der Kinder- und Jugendträger gestattet sind, werden diese Angebote auch bei uns weiterhin mit den entsprechenden Schutzkonzepten stattfinden.

Wir freuen uns, dass wir schon so gut „trainiert“ sind, was die digitalen Angebote unserer Gemeinde angeht und sind zuversichtlich, dass wir nun auch gut gemeinsam durch den November kommen. Bei allem, was gerade wie ein Sturm um uns herum tost, wissen wir: Gott ist im Sturm! Mehr noch er stillt den Sturm. Er schenkt uns Frieden und Hoffnung und wird uns mit allem versorgen, was wir brauchen.

Wenn du dich durch die Situation belastet oder geängstigt fühlst, scheue dich auch nicht, Hilfe oder Kontakt zu suchen – wende dich gerne an einen unserer Pastoren, Bereichsleiter oder eine andere Vertrauensperson. Ein gemeinsames (Telefon-)Gespräch und Gebet kann oft schon viel bewegen.

Und: In der gegenwärtigen Situation ist weiterhin unser aller Mithilfe gefragt. So können wir versuchen weitestgehend daheim zu bleiben und unsere Sozialkontakte zu minimieren. Lasst uns besonders auch auf Menschen aus Risikogruppen achten und ihnen evtl. unsere Unterstützung anbieten. In diesem Zusammenhang könntet ihr auch auf die Seite der Corona Nachbarschaftshilfe Hamburg   gehen, auf der Hilfesuchende und Helfende vernetzt werden.

Herzliche Grüße,

Eure Gemeindeleitung

Um unsere Webseite und unsere Angebote für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren weiteren Datenschutzbestimmungen zu.